1979 - Vereinsjubiläum

Es war das Jahr des 2. großen Jubiläums nach dem 40 jährigen 1969. 50 Jahre SC Holzhausen konnten gefeiert werden. Doch durch Krieg und altersbedingt lebten bereits nur noch wenige der Gründungsmitglieder.

Am alten Sportgelände und ehemaligen Festplatz wurde gefeiert. Boxauto, Kinderkarrussel und Schießbude waren die Highlights für uns Kinder.

Rudolf Sontheimer war damals Bürgermeister der Gemeinde March.

 

Die I. Mannschaft im Jubiläumsjahr 1979

Als Trainer konnte der damals in Holzhausen lebende Profi Jürgen Marek gewonnen werden. Nach einer steilen Karriere von Villingen zu Bayern München wurde er verletzungsbedingt zurückgeworfen. Er spielte dann in den 70er Jahren in der II. Bundesliga Süd beim Freiburger FC in deren ehemaligen Heimat im Mösle.

 

Leider konnte auch mit Jürgen Marek der Aufstieg nicht erreicht werden.

In der damaligen I. Mannschaft spielten alle 3 Waibel Brüder und die beiden älteren "Kohlerbuben". Gerhard Kohler und Helmut Krieger engagierten sich gleichzeitig in der Jugendabteilung als Trainer. Helmut war bereits seit 5 Jahren Vereinsvorsitzender.

Die II. Mannschaft im Jubiläumsjahr 1979

Festprogramm 1979

Gefeiert wurde von Donnerstag, 24.05.1979 (Christi Himmelfahrt, Vatertag) bis Montag 28.05.1979

Donnerstag begann mit einem Gottesdienst, anschließend fanden Jugendspiele statt, abends Tanz im Festzelt mit den "Morenas".

 

Freitag spielte die II. Mannschaft, anschließend fand ein Festbankett statt. Musikverein und Radfahrverein umrahmten dieses, anschließend Tanz mit der Kapelle "The Shatters".

 

Samstag war der Tag der Alten Herren. Ein Turnier mit Ihringen, March, Brühl (Mannheim) und unserer Mannschaft. Abends obligatorischer Tanz, diesmal mit dem "Hammond - Set".

 

Sonntag dann zunächst ein Festgottesdienst, anschließend Turnier der Aktiven. Teilnehmende Mannschaften: Wasser, Umkirch, Reute II, March, Neuershausen und Hochdorf.

Abends dann ein bunter Abend mit den "3 Martinis" - "Les Ilwers" und "Mecky Miller" durch das Programm führte Kurt Priesner. Damals wohl alles Showgrößen. Anschließend wie jeden Abend Tanz diesmal erneut mit dem "Hammond - Set".

 

Montag war ab 14 Uhr obligatorischer Kindertag. anschließend Spiele von Betriebsmannschaften: Dachluke, Heuboden, Böttcher OHG und Elektro Schillinger.

Und Abends wurde erneut mit den "Morenas" das Tanzbein geschwungen.

 

Aus heutiger Sicht ein wahres Mammutprogramm. Unvorstellbar welche Aufwendungen für dieses Jubiläum auf sich genommen wurde. Dieses Engagement ist sicherlich mit dem heutigen nicht mehr zu vergleichen. Tanzabende waren vermutlich das Highlight auf dem Dorf.

Die damalig Tätigen können stolz sein auf Ihre Leistungen.

Die Jugendbilder aus dem Jahr 1979 gibt es bei der "Jugend".