Die Abschlusstabelle 1986

Das war die Abschlusstabelle 1986.

 

Schon interessant, wer hier in der B Klasse spielte.

 

Eine Mannschaft hat sich aufgelöst, mehrere Vereine gibt es durch Fusionen nicht mehr.

 

 

Hoffen wir, dass sich der SC H diesem Schicksal durch kontinuierliche und strukturierte Vereinsarbeit entziehen kann.

 

Nach dem Schlusspfiff

Nach dem Schlusspfiff war die Freude groß.

 

Holzhüse war mit dem Hammer do!

Vorstand Helmut Krieger bringt den Meisterschaftssekt auf das Spielfeld.

 

Wie mann auf dem letzten Bild sieht, wurde nicht nur auf dem Spielfeld gefeiert.

Autokorso

Am Ortseingang wurden die Mannschaften von Karl Hettich auf seinem Pritschenwagen in Empfang genommen. Der Zug ging durch das Dorf bis an das Pankratiusheim. Dort stieß man auf die Gäste des Pfarrfestes und verlängerte dieses bis in die Morgenstunden.

Ehrung zum 25 jährigen Jubiläum

Das 25 jährige Jubiläum dieses ausserordentlichen Erfolges nahm der Verein zum Anlass die damaligen Spieler und Funktionäre zur Weihnachtsfeier einzuladen. 

 

Der Verein ehrte den sportlichen Erfolg und dankte den Spielern die noch heute im Verein sind für deren Treue und Verbundenheit zum SC H.

 

Groß war die Freude des Wiedersehens. Hubert Heidiri präsentierte Bilder und Impressionen des damaligen Zeitgeistes. Der damaligen Spielertrainer Thomas Hess und ehemalige Vorsitzender Helmut Krieger gaben ihre Anekdoten zum Besten.

Zum Abschluss gaben die Ehemaligen der Hoffnung Ausdruck in Kürze wieder eine Meisterschaft der Aktiven in Holzhausen feiern zu können und wünschten den aktuellen Teams hierzu viel Erfolg.

Bei der Präsentation der Bilder:

Hubert Heidiri, Manfred Kohler (ehem. Spielführer), Spieltertrainer Thomas Hess, Vorsitzender Helmut Krieger;

Auf dem 3. Bild mit Dankesworten an den Spielausschuss und Mannschaftsbetreuer Werner Waibel.

Gruppenbild nach Überreichung der Urkunden:

von links nach rechts:

Rolf Lorenz (Ehrenvorsitzender Förderv.), Michael Metzger, Thomas Hess, Helmut Krieger, Harald Fesenmeier, Werner Waibel, Markus Mörder, Gerhard Waibel, Otmar Waibel, Klaus Schweizer, Thomas Birkenmeier, Gerhard Kohler, Peter Krieger, Martin Hessenauer, Rolf Schweizer, Klaus Ihringer, Manfred Kohler, Hubert Heidiri, Dietmar Kohler, Philipp Grüninger (stellv. Vorsitzender)